Thema anzeigen - Ubuntu LAN Settings

Ubuntu LAN Settings

Fragen zu Software sowie zu Computern, die nicht aus einem Supermarkt kommen, können hier gestellt werden.

Moderatoren: Kai S., Jonas H., Philipp J., Gobi

Re: Ubuntu LAN Settings

Beitragvon Dieter S » So 9. Jan 2011, 14:07

Hallo Kai. Also die MAC-Adresse wird bei mir schon richtig erkannt. In der Sek. MAC-Adresse hab ich mal die MAC-Adr. des Gateways (also meines Modems) eingegeben. War aber auch negartiv. Also, ich denke an den MAC-Adressen braucht man nichts zu ändern. Habe auch die Kästchen "IPV4 Verbindung zur Fertigstelling....usw" und "Routes" konfiguriert. Wirklich mittlerweile alle Einträge in sämtlich denkbaren konfigurationen. Aber nichts. Nun hab ich gerade die LIVE-CD mal auf noch einem anderen Rechner zum testen gestartet. Jetzt kann ich nach der Netzwerkonfig noch nichtmals auf das zum Schluß makierte Fenster "Anwenden..." klicken. Habe auch eine andere IP unter UBUNTU probiert, als die unter Windows7 oder XP. Und mit sicherheit nicht doppel verwendet. Aber nix da. Klappt einfach nicht.
MfG Dieter S.

System:
ASUS M5A87, AMD FX4170 4,2GHZ QuadCore, ATI Radeon R7870 2GB, 512GB Solid-State HDD, 32GB G.E.I.L. RAM, BeQuiet 700Watt, Windows 7 64-bit Home Premium.
Benutzeravatar
Dieter S
 
Beiträge: 518
Registriert: Mi 26. Jun 2002, 00:01
Wohnort: Düsseldorf

Re: Ubuntu LAN Settings

Beitragvon Kai S. » So 9. Jan 2011, 18:47

Hallo, Dieter,

habe ich es also richtig verstanden, dass Du es auch schon komplett ohne die zweite MAC-Adresse versucht hattest? Mir war das nur noch als Idee gekommen, weil sie bei mir eben nicht in den Einstellungen stand.

Versuchst Du es noch mit einem anderen Router? Vielleicht ist bei Deinem die Kapazität erreicht, die er gleichzeitig bedienen kann. Wenn er sich schon um sechs Rechner bzw. das Netzwerk kümmert und nun noch zwei hinzugekommen sind.

Das, weil ich kürzlich von einem ähnlichen Problem gelesen hatte. Dort konnte der Nutzer sich helfen, indem er den Router zurückgesetzt und dann nur für die aktuellen Rechner konfiguriert hat. Bei ihm waren, soweit ich das in Erinnerung habe, noch Einträge von ein paar älteren, jedoch nicht mehr tatsächlich vorhanden Rechnern gespeichert, die im Router den Speicherplatz für die neueren belegt hatten.
Grüße,

Kai S.
Kai S.
Moderator
 
Beiträge: 2221
Registriert: Di 11. Mai 2004, 00:01
Wohnort: Saarbrücken

Re: Ubuntu LAN Settings

Beitragvon Gobi » So 9. Jan 2011, 18:55

Hallo, zum weiteren Router fällt mir gerade ein, dass einige Smartphone als Router eingesetzt werden können. Mein HTC HD2 kann das von Hause aus und für das kleinere Modell HTC Touch HD gibt es ein Programm (WiFiRouter hieß das glaube ich).

Vielleicht hast du ja ein Handy, welches dieses auch ermöglicht.
Gruß Gobi
Gobi
Moderator
 
Beiträge: 960
Registriert: Mo 19. Nov 2001, 01:01
Wohnort: Duisburg

Re: Ubuntu LAN Settings

Beitragvon Dieter S » Di 11. Jan 2011, 21:24

Hallo nochmal zusammen.
Das mit dem anderen Router war nur sone fixe Idee. Habe aber jetzt aus einem anderen Forum gelesen, das es bei mir (und anscheinend nicht nur bei mir) an der "/network/interfaces"-Datei oder "ifupdown"-Datei liegen muss. Die muss händisch, also manuell mit nem Editor angepasst. werden. Ubuntu bzw. Linux ist kein Betriebssystem das man sich mal eben brennt, einige IP´s definiert und schon klappts mit dem I-Net. Es hängt da sicher auch mit der Geräte und Modem-Konfiguration ab. Da hilft echt nur eins:
Ein Linux-Buch zur Hand und von der Picke an lernen. Am besten erstmal mit dem Verwendeten File und Dateisystem beginnen.
Und da ich mich sehr mit Flugsimulation (auch schon 3 mal im Realen Airbus-Simulator geflogen) befasse, fehlt mir da eigendlich die Zeit zu. Mal sehn, was die Zeit noch so bringt.
MfG Dieter S.

System:
ASUS M5A87, AMD FX4170 4,2GHZ QuadCore, ATI Radeon R7870 2GB, 512GB Solid-State HDD, 32GB G.E.I.L. RAM, BeQuiet 700Watt, Windows 7 64-bit Home Premium.
Benutzeravatar
Dieter S
 
Beiträge: 518
Registriert: Mi 26. Jun 2002, 00:01
Wohnort: Düsseldorf

Re: Ubuntu LAN Settings

Beitragvon Kai S. » Mi 12. Jan 2011, 00:33

Guten Abend, Dieter,

das ist richtig. Solche Distributionen sind, wie alle Betriebssysteme, erst einmal mit ein wenig Arbeit verbunden. Ganz ohne eine Eingewöhnungs- und Einarbeitungsphase kann man keines verwenden. Da stellen Ubuntu und Co. keine Ausnahme dar. Die Arbeit damit macht sich aber durchaus bezahlt, wenn ich mir das so ansehe. :)

Wobei ich schon das Glück hatte, dass bei mir mit dem Netzwerk alles auf Anhieb funktionierte. Ins Internet zu kommen war gar kein Problem. Die Testversion von CD lief ohne Probleme sofort mit meiner gesamten Hardware. Der Rest ist, wie Du schon geschrieben hast, einfach ein wenig Lernen, wozu man etwas Zeit benötigt, oder wozu man eben länger bis zum Erfolg warten muss, wenn man wenig Zeit hat. :)

OT: Wo fanden denn die Flüge im Simulator statt? Das stelle ich mir wirklich interessant vor. :cool:
Grüße,

Kai S.
Kai S.
Moderator
 
Beiträge: 2221
Registriert: Di 11. Mai 2004, 00:01
Wohnort: Saarbrücken

Re: Ubuntu LAN Settings

Beitragvon Dieter S » Mi 12. Jan 2011, 11:26

Kallo Kai & Gobi !
Kai: Das wusste ich jetzt nicht, das Du ins I-Net mit der Live-Version kommst. Hattest Du in Deinem Beitrag (Letzter Beitrag auf d. 1. Seite vom 09 Jan 2011 11:52) gar nicht geschrieben. Mmmh, dann liegts wohl doch an der Modem-Configuration. Na ja, muss mal sehn. Mir dann evtl. doch ein 2tes "Testmodem" zu kaufen.
Ein realen FluSi gibts z.b. auf dem Gelände des Paderborner Airports. Ist jedoch ein Standortgebundener und leider kein LH-FluSi auf beweglichen Aktoren.
MfG Dieter S.

System:
ASUS M5A87, AMD FX4170 4,2GHZ QuadCore, ATI Radeon R7870 2GB, 512GB Solid-State HDD, 32GB G.E.I.L. RAM, BeQuiet 700Watt, Windows 7 64-bit Home Premium.
Benutzeravatar
Dieter S
 
Beiträge: 518
Registriert: Mi 26. Jun 2002, 00:01
Wohnort: Düsseldorf

Re: Ubuntu LAN Settings

Beitragvon Kai S. » Mi 12. Jan 2011, 14:05

Hallo zusammen,

das hätte ich wohl besser noch etwas ausführlicher geschrieben. So konnte man es tatsächlich nur ahnen. Das ist mir beim Lesen heute auch aufgefallen.

Versuche es erst noch so, wie Du es gelesen hast oder wie Gobi es vorgeschlagen hat. Wenn das schon funktioniert, ist der neue Router ja nicht unbedingt notwendig. :)

So ein Simulationsflug macht mich schon neugierig. Den kann man sogar verschenken habe ich bei einer Suche gesehen. Damit kann man dann auch zu zweit oder dritt einen Flug wagen. :)
Grüße,

Kai S.
Kai S.
Moderator
 
Beiträge: 2221
Registriert: Di 11. Mai 2004, 00:01
Wohnort: Saarbrücken

Vorherige

Zurück zu Allgemeine Software- und Computerfragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Impressum © 2010 Computist GmbH
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group

Diese Seite ist optimiert für Firefox 2+, Internet Explorer 7+, Opera 9+ und alle modernen, standardkonformen (XHTML, CSS2) Browser und einer Auflösung von min. 1024x768.