Thema anzeigen - Einfaches E-Mail-Programm gesucht.

Einfaches E-Mail-Programm gesucht.

Fragen zu Software sowie zu Computern, die nicht aus einem Supermarkt kommen, können hier gestellt werden.

Moderatoren: Kai S., Jonas H., Philipp J., Gobi

Einfaches E-Mail-Programm gesucht.

Beitragvon Karl Bernd » Do 19. Dez 2013, 18:55

Wegen der am 1.1.2014 beginnenden SSL/TSL-Verschlüsselung fast aller deutscher Dienstleister muss ich mein E-Mail-Programm wechseln, da die damaligen Entwickler nicht mehr in diesem Bereich tätig sind.
Beim Umschauen habe ich nichts gefunden, was auch nur annähernd so genial ist wie das bisherige Programm: entweder überladen und unübersichtlich, oder die Bedienung gibt nicht die Informationen, die dringend gebraucht werden: Absender, Betreff, Datum/Uhrzeit, Konto (z.B. wenn man mehrere hat), Größe der Nachricht. Ferner sollte die darstellende Schriftgröße einstellbar sein, Gruppenbildung im Adressbuch, Einstellbarkeit des Charaktersets und HTML. Das ganze in kompaktem, schlichten Gewand ohne viel Design-Kram. Und natürlich mit einstellbaren Ports und SSL-Verschlüsselung (sonst könnte ich meins ja behalten).

Wer kennt sowas, wer kann was empfehlen ?

Mit Dank im Voraus, Karl Bernd

Nachtrag: Die Behauptung der Dienstleister, die SSL-Technik sei nur zur Sicherheit für die lieben Kunden wegen der Abhörsicherheit, ist nicht ehrlich; in Wirklichkeit geht es ums Verhindern von Spam und Bot-Nets, die die Dienstleister viel Geld kosten. Info aus einem Schreiben von FREENET.
Karl Bernd
 
Beiträge: 101
Registriert: Mi 13. Nov 2002, 01:01
Wohnort: Florstadt

Re: Einfaches E-Mail-Programm gesucht.

Beitragvon Kai S. » Do 19. Dez 2013, 22:51

Guten Abend, Karl Bernd!

Möchtest Du Geld für die Alternative ausgeben?

Hier zwei Seiten, die sich mit Alternativen beschäftigen. Sie gehen von Outlook aus, wobei Du Dich von diesem Ausgangspunkt nicht abschrecken lassen solltest. Es sind im Grunde nur Aufzählungen von (unter anderem) E-Brief-Programmen, teils auch kostenpflichtig.

http://www.netzwelt.de/alternative-zu/9 ... tlook.html
http://www.techfacts.de/ratgeber/altern ... zu-outlook

Eventuell ist da etwas aufgeführt, das Dir bei Deiner Suche noch nicht aufgefallen ist und Deinen Vorstellungen zumindest nahe kommt. :-)

Sollte Dir etwas zusagen, lass es uns bitte wissen. Vielleicht lässt sich bei dem ein oder anderen auch noch mit den Einstellungen so hantieren, dass es Dir optisch und funktional passt. ;-)
Grüße,

Kai S.
Kai S.
Moderator
 
Beiträge: 2221
Registriert: Di 11. Mai 2004, 00:01
Wohnort: Saarbrücken

Re: Einfaches E-Mail-Programm gesucht.

Beitragvon Karl Bernd » Do 19. Dez 2013, 23:53

Lieber Kai. Noch habe ich die von dir angegebene Liste nicht abgegrast. An dieser Stelle möchte ich zunächst ein paar Worte zum bisher genutzten Mail-Programm sagen, um (vielleicht) zu zeigen, warum OUTLOOK und seine Derivate nicht infrage kommen. Es war essentiell, dass ich auf dem Dienstleister-Server nachschauen konnte, was wann von wem in welcher Größe zu welchem Betreff vorlag, und dieses über POP3.
Damit konnte ich unter schlechtesten Übertragungs-Bedingungen (Modem, GPRS u.a.) sehr schnell in etwa 20 Sekunden meine 9 Anschriften zu den verschiedenen Tätigkeiten abfragen, ohne (!) blind Alles auf meinen Rechner geschüttet zu bekommen. Anschließend konnte ich gezielt ausgewählt nur das runterladen und auf dem Server löschen, was unter den Umständen wichtig war, und dann auch wieder sehr schnell das bereits Geschriebene über SMTP hochladen - meist habe ich nicht mehr als 2 Minuten für alles gebraucht.
Ein Einloggen beim Dienstleister auf seiner Plattform kam eh nicht infrage, da das viel zu lang dauert, vor allem bei 9 Plattformen mit 9 Anmeldungen.
Wie du siehst, ist es schwer, einen Ersatz für diese Leistungsfähigkeit zu finden,
zumal das Programm ungeheuer einfach, intuitiv und darüberhinaus im Netzwerk sehr leicht zu verwalten und sichern ist. (Im Quelltext meiner Direkt-Mail findest du den Namen des Programms - ich bedaure, dass die Entwickler seit langem in die APPLE-Welt entschwunden sind - das waren tolle Köpfe!)
Zuletzt habe ich mit THUNDERBIRD experimentiert - irgendwas muss ich ja ab dem 1.1.14 haben - aber das war eigentlich enttäuschend - so aufgeblasen den Bildschirm mit viel Leerraum füllend, unpraktisch und unübersichtlich, und soweit ich das jetzt probiert habe, im Rechner-Netz nicht übertragbar/absicherbar.
Trotzdem bleibe ich guter Hoffnung, dass sich was findet, oder einer was weiß, so wie ich vor vielen Jahren durch den Tip eines Bankberaters an das bisherige Mail-Programm gekommen bin - es fehlt halt nur die SSL-Fähigkeit und die Einstellbarkeit der Server-Ports.

Lieber Kai, ich wünsche dir ein frohes Fest und dann im Neuen Jahr alles Gute, und dass wir uns noch lange hier treffen, Karl Bernd
Karl Bernd
 
Beiträge: 101
Registriert: Mi 13. Nov 2002, 01:01
Wohnort: Florstadt

Re: Einfaches E-Mail-Programm gesucht.

Beitragvon Kai S. » Fr 20. Dez 2013, 15:19

Lieber Karl Bernd,

zunächst einmal vielen Dank für die guten Wünsche, auch zum Weihnachtsfest! Dir wünsche ich ebenfalls ein schönes Fest und einen guten Rutsch in das kommende Jahr 2014, dass wir uns noch lange hier treffen können! :)

Outlook wurde von den Autoren der Seiten wirklich nur als Ausgangspunkt für Alternativen genannt, wie bereits erwähnt. Dort hätte auch Outlook Express oder sonstwas stehen können. ;)

Nachdem ich nun auch einmal nachgeschaut habe, welches Programm Du benutzt und welches Du als Alternative in Betracht gezogen hast, kann ich nur sagen, dass Thunderbird sehr variabel ist. In Deiner Ausführung oben habe ich, bis auf die Absicherbarkeit im Rechnernetz, bei der ich mir bisher nicht ganz sicher bin, was Du meinst (Thunderbird fragt zum Beispiel die Passwörter der Konten ab, wenn Du sie nicht im Passwortbereich hinterlegt hast), nichts gefunden, das sich nicht einrichten bzw. ändern ließe. Und ganz praktisch ist auch, dass der "Donnervogel" mit zusätzlichen Programmen, Add-ons genannt, ausgestattet werden kann, sollte einmal wirklich etwas komplett in der Standardausführung fehlen.

Um nur ein Beispiel für die Wandlungsfähigkeit zu nennen, lassen sich die Standardanzeige des Lesefensters, die Übersichten der E-Mail-Konten und die Anzeige der E-Mails selbst sehr schnell an die gewünschten Größenverhältnisse anpassen. Man fährt einfach mit der Maus auf die jeweiligen Begrenzungslinien und kann erkennen, dass sich der Mauszeiger ändert. Hält man die Klickmaustaste während dieser Mauszeigeränderung gedrückt, kann man die Begrenzungen einfach verschieben und auf die passende Größe einstellen.

Die Anzeige der E-Mailgröße erhält man, wenn man mit der Menümaustaste irgendwo auf die Spaltenüberschrift klickt. Dort kann man ziemlich alles aus- oder abwählen, was es Wichtiges für E-Mails gibt.

Auch mit SSL, POP3 und IMAP hat Thunderbird keine Probleme. Du kannst sogar für jedes Konto gesondert einstellen, ob die E-Mails sofort komplett oder nur die Kopfzeilen mit den nötigen Informationen heruntergeladen werden sollen. Anhänge kannst Du auch löschen, solltest Du sie nicht benötigen und herunterladen wollen.

Die Ports, die Thunderbird nutzen können soll, kannst Du manuell wählen, oder vom System automatisch auswählen lassen. Auch Proxys lassen sich einrichten.

Mit dieser Aufzählung könnte ich jetzt noch einige Zeit weitermachen. Das ist vielleicht am Anfang alles ein wenig Arbeit, es komplett so einzurichten, wie Du es möchtest und nicht immer sofort erkennbar, aber das ist bei neuen Programmen (wie es Deines irgendwann auch war) eben kaum zu verhindern. Der Vorteil hier ist einfach, dass man bis in kleine Details hinein (Schriftgröße, Schriftart, ...) sehr vieles an den eigenen Geschmack anpassen kann.

Insofern hast Du schon keine schlechte Alternative ausprobiert. :)

Aber gleich wie Du Dich entscheidest und zu welchem Programm Du greifst, helfen wir Dir hier gerne so weit wie möglich weiter, sollte es zu Problemen kommen.

Viele
Grüße,

Kai S.
Kai S.
Moderator
 
Beiträge: 2221
Registriert: Di 11. Mai 2004, 00:01
Wohnort: Saarbrücken

Re: Einfaches E-Mail-Programm gesucht.

Beitragvon Karl Bernd » Sa 21. Dez 2013, 23:49

Lieber Kai - vielen Dank für die Ermunterung, die ich durchaus brauchen kann.
Ein Kernproblem besteht zur Zeit: wenn man sich im Netz nach einem E-Post-Programm umschaut, findet man unglaublich viele, auch mein altes, geliebtes VIVIAN, aber leider weiß man bei keinem einzigen, ob es nun die SSL-Verschlüsselung ab 2014 leistet.
Wie schon geschrieben, habe ich ein wenig mit dem DONNERVOGEL rumprobiert. Manches funktioniert sinnvoll, manches ist überflüssig, manches vermisse ich aber auch schmerzlich - und da hilft mir auch kein Addon. Zum Beispiel kann man bei VIVIAN durch ein einfaches Kreuzchen in einem Optionsfeld bei einer im Postausgang liegenden Nachricht den Versand unterdrücken, während die anderen Nachrichten rausgehen; nimmt man das Kreuzchen wieder weg, geht auch diese Nachricht raus. Ferner kann man im Postausgang noch Fehler oder Anderes ändern, ohne erst wieder in den Editor-Modus mit Verschieben und Rückverschieben gehen und arbeiten zu müssen - da habe ich noch keinen Workaround (Entschuldigung - Hilfsweg) finden können.
Andere Sachen gehen gut, z.B. das unbedingt nötige Einbuchen und Online-Abschalten oder das Header-Laden, aber bei 9 Tätigkeitsfeldern ist es gewöhnungsbedürftig unübersichtlich.
Und noch was: kann man beim Editor im Adressfeld durch Anklicken des 'An-Kopfes' das Adressbuch aktivieren, ohne immer erst über 'Autovervollständigen' ein paar Buchstaben vorgeben zu müssen ? - sehr lästig. Ich habe mir bereits das Adressbuch-Label nach links vor das 'Verfassen' gelegt, damit ich immer erst dort anfange.
Nun ja, mit der Gewöhnung ist das so eine Sache - mal sehen, wie ich mich gewöhne, da mir zunächst nichts anderes bleibt . . . es sei denn, es gibt noch einen genialen Vorschlag aus dem Forum.
Herzliche Grüße und gute Neujahrswünsche von Karl Bernd
Karl Bernd
 
Beiträge: 101
Registriert: Mi 13. Nov 2002, 01:01
Wohnort: Florstadt

Re: Einfaches E-Mail-Programm gesucht.

Beitragvon Kai S. » So 22. Dez 2013, 10:47

Hallo, Karl Bernd,

es ist wirklich nicht alles immer so leicht zu finden. Es wird sich höchstwahrscheinlich auch noch die ein oder andere Funktion finden, die es (im Moment noch) nicht gibt. Irgendwelche Alleinstellungsmerkmale sollten andere Programme ja auch haben. ;) Deshalb gehe ich jetzt gleich auf die einzelnen Funktionen und deren Vorhandensein oder Fehlen beim "Donnervogel" ein. :)

Die Möglichkeit, einzelne Nachrichten später zu senden, findest Du mit dem Add-on "Später Senden". Es bietet recht weitgehende Möglichkeiten. Da sollte die von Dir gewünschte auch funktionieren. Leider tatsächlich nicht mit einem einzelnen Häkchen. Es sind hier ein oder zwei Klicks mehr nötig. Oder Du nutzt den Entwürfe-Ordner, auf den ich jetzt im nächsten Schritt komme.

Verstehe ich Dich richtig, dass Du die zu editierenden E-Mails manuell verschieben musst? Falls ja, scheint etwas falsch zu laufen. Normal ist nämlich, dass nicht gesendete Nachrichten in den Entwürfeordner (oder als Vorlage) gespeichert und mit einem einfachen Klick auf "Bearbeiten" zur Korrektur geöffnet werden können. Hat man die Korrektur erledigt, kann man mit einem weiteren Klick auf "Speichern" die Nachricht im Ordner aktualisieren. Sie ist dann weiterhin im Ordner "Entwürfe" und muss nicht zusätzlich verschoben werden. Sie kann aber auch direkt aus dem Ordner heraus verschickt werden. Dazu sind nur zwei Klicks, einer auf "Bearbeiten" einer auf "Senden" erforderlich. Das ist auch eine Möglichkeit, ohne Zusatzprogramm, einzelne Nachrichten zum gewünschten Zeitpunkt selbst zu versenden.

Die Verschlüsselung ist übrigens die, die es schon seit etlichen Jahren gibt, die einfach nur nicht standardmäßig von den Anbietern genutzt wurde. Damit wird also praktisch kein Programm Probleme bekommen. Es sei denn, es unterstützt überhaupt keine Verschlüsselung, das ist natürlich die Ausnahme. Die Anbieter machen also einfach nur ein wenig Werbe-Tamm-Tamm um eine längst bekannte Funktion. Deshalb hatte gerade auch Dein E-Mailanbieter zunächst nicht bei der Aktion mitmachen wollen, weil man (zu Recht) erwähnte, dass man das sowieso seit Jahren bereits nutze.

Habe ich Dich beim Adressieren richtig verstanden, wenn ich es so zusammenfasse, dass Du beim Klick auf "An" alle Adressen zunächst ungefiltert sehen möchtest und dann manuell jemanden auswählst?

Falls ja, dann kannst Du das Add-on "Contacts Sidebar" versuchen. Dort hast Du ein Adressbuch, das ohne Eingabe eines Buchstabens alle Kontakte anzeigt. Dann kannst Du manuell auswählen und sofort eine Nachricht an den Kontakt senden.

Welche Funktionen fehlen Dir außerdem? Vielleicht finden wir dafür auch noch die Entsprechungen oder Einstellmöglichkeiten. Es wäre doch gelacht, wenn wir Deinen Thunderbird nicht zum Abheben bringen könnten. ;)
Grüße,

Kai S.
Kai S.
Moderator
 
Beiträge: 2221
Registriert: Di 11. Mai 2004, 00:01
Wohnort: Saarbrücken

Re: Einfaches E-Mail-Programm gesucht.

Beitragvon Karl Bernd » So 22. Dez 2013, 23:40

Lieber Kai.
Natürlich kriegen wir den Vogel zum Abheben, sogar zum Fliegen, auch dank deiner Hilfe - du scheinst dich doch gut auszukennen.
Einige Funktionen habe ich zum Laufen/Fliegen gebracht, nur weiß ich nicht immer wie - richtig zufrieden bin ich erst, wenn ich das auch rauskriege.
Das Adressieren mit Sidebar funktioniert (dein 5. Absatz: richtig verstanden), das Bearbeiten und Speichern der Entwürfe funktioniert, Senden und Empfangen auch.
Probleme habe ich allerdings immer noch unverändert mit der Übersichtlichkeit:
ich war es gewohnt, alle Nachrichten in frei definierte Sach-Ordner zu verschieben (etwa 12 Stück), dazu kamen vom System der Papierkorb, der Vorlagen-Ordner, Postausgang, Posteingang und Gesendete Nachrichten.
Dadurch konnte ich stets die gesamte Aktivität, vor allem Gesendetes und Empfangenes, auf einen Blick sehen, auch wenn es über verschiedene Dienstleister und URLs lief. Ob es gelesen oder neu war, sah ich am Dünn- bzw. Dickdruck, der stets - bis in den Papierkorb - übernommen wurde.
Beim Donnervogel konnte ich zwar einen Ordner für Gesendetes einrichten, aber für Empfangenes muss ich immer bei jeder URL separat reinschauen (9 Stück).
Durch das Entfernen der "Gelesen"-Kennzeichnung kann ich das Vorhandensein jetzt zwar sehen, aber dafür weiß ich erst beim Aufruf, dass ich es schon gelesen habe.
Nachbemerkung: die oben beschriebenen Verbesserungen ergaben sich nach erneuter Komplett-Installation, allerdings ohne Addons - ich gehe davon aus, dass wir jetzt vergleichbare Programme haben.

An Einiges werde ich mich gewöhnen müssen, Einiges werde ich wohl auch noch in den Griff bekommen - die heiße Phase fängt für mich am 2.1.2014 an, wenn mein VIVIAN nicht mehr atmet.

Eine Sache aber habe ich bis jetzt nicht mal ansatzweise lösen können: die Synchronisation mit einem anderen Rechner.
Bisher konnte ich, wenn ich mit weiterer Korrespondenz, mit neuen oder geänderten Kontakt-Daten nach Hause kam, durch das Übertragen (LAN oder wLAN) einer einzigen Datei das gesamte Daten-Delta auf einen anderen, stationären Rechner übertragen, so als hätte ich den bis jetzt benutzt. Oder umgekehrt, wenn ich auf dem Groß-Bildschirm des stationären Gerätes gearbeitet hatte, konnte ich eine einzige Datei auf das Netbook kopieren und hatte alles aktuell dabei. Da fehlt mir was ! Weißt du eine Lösung ?

Vielen Dank für die (auch mentale) Unterstützung.

Nachtrag: du hast natürlich recht, dass die SSL/TSL-Verschlüsselung schon seit Jahren angewandt wird, z.B. beim Online-Banking, bei den Universitäten oder manchen Firmen oder bei einigen Browsern, aber beim E-Mailen hat die Gunst des NSA-Rummels, noch mehr aber die Kosten des Spam- und Phisching-Mailings die Dienstleister zum Handeln veranlasst.
Bis bald, und nochmal die Guten Wünsche fürs Neue Jahr von Karl Bernd.
Karl Bernd
 
Beiträge: 101
Registriert: Mi 13. Nov 2002, 01:01
Wohnort: Florstadt

Re: Einfaches E-Mail-Programm gesucht.

Beitragvon Kai S. » Mo 23. Dez 2013, 09:56

Lieber Karl Bernd,

danke für die Neujahrswünsche! Auch Dir alles Gute für 2014! :)

Zu Deinen Fragen komme ich heute Nachmittag oder Abend. Mir schweben da schon ein paar Sachen vor. ;)

Bis dahin viele
Grüße,

Kai S.
Kai S.
Moderator
 
Beiträge: 2221
Registriert: Di 11. Mai 2004, 00:01
Wohnort: Saarbrücken

Re: Einfaches E-Mail-Programm gesucht.

Beitragvon Kai S. » Mo 23. Dez 2013, 18:34

Guten Abend, Karl Bernd!

Dann gehe ich zunächst einmal auf den wahrscheinlich wichtigsten Punkt ein. Die Synchronisation der E-Mails auf verschiedenen Geräten. Wie wäre es da mit der Nutzung von IMAP? Damit hast Du auf allen Geräten die gleiche Ausgangslage für die E-Mails. Soweit mir bekannt ist, bietet Dein Anbieter die Möglichkeit zur Nutzung von IMAP.

Du kannst sogar, und damit komme ich gleich zum nächsten Punkt, die Einrichtung von Thunderbird nur auf einem Rechner bis ins Detail erledigen und mit einem Programm wie MozBackUp dieses Profil auf die anderen Geräte übertragen. Damit ist es auch möglich, ganz gezielt das Adressbuch, oder was auch immer synchronisiert werden soll, auszuwählen, um es (wieder) auf die anderen Geräte zu übertragen. Das ist zugegebenermaßen nicht ganz so komfortabel wie bei Deinem bisherigen Programm, sollte aber problemlos funktioneren.

Zum Thema Übersichtlichkeit habe ich auch einen Vorschlag. Du kannst zum Beispiel das Add-on "QuickFolders" nutzen. Es bietet sehr viele Möglichkeiten, die E-Mails zu sortieren. Vielleicht kommt das Deinen Anforderungen näher als die Standardkonfiguration.

Die ungelesenen E-Mails zeigt auch Thunderbird fett an. Du kannst sogar noch unter "Erweitert" ==> "Lesen & Ansicht" einstellen, ab wann diese Anzeige geändert werden soll. Damit kannst Du verhindern, dass sofort beim Klick auf die E-Mail die Kennzeichnung in fetter Schrift entfernt wird.

So, habe ich jetzt noch was vergessen? Falls ja, gib bitte bescheid. Soweit möglich, versuche ich zwischen den Feiertagen auch für das Forum da zu sein, sozusagen als "Notdienst". :) ;)
Grüße,

Kai S.
Kai S.
Moderator
 
Beiträge: 2221
Registriert: Di 11. Mai 2004, 00:01
Wohnort: Saarbrücken

Re: Einfaches E-Mail-Programm gesucht.

Beitragvon Karl Bernd » Fr 27. Dez 2013, 22:56

Lieber Kai, da ich recht fleißig war - allerdings unter dem Zeitdruck, in wenigen Tagen umgestiegen sein zu müssen, habe ich jetzt ein Donnervogel-Layout, mit dem ich leben kann und von dem ich vielleicht in einiger Zeit sage, dass ich mich dran gewöhnt habe und es gern benutze.
Wesentlich war, dass ich die Ordner-Struktur des Originals in den 'Lokalen Ordner' mit den für mich notwendigen Unterordnern übertragen habe. Darüberhinaus habe ich mit der Konfiguration der 'Globalen Einstellung' in den verschiedenen Betriebsarten (Senden/Empfangen, Darstellung/Erweitert usw.) eine Praxis-Tauglichkeit erreicht, die nahe an dem Gewünschten ist. Addons habe ich nicht gebraucht, teils
waren sie auch für diese Version 24.2 gar nicht gültig; der Adressen-Sidebar ist über F9 erreichbar (das war diese zufällige Entdeckung vom 22.12.).
Das für mich wesentliche Problem, die Übertragbarkeit der Nachrichten und des Adressbuches auf andere Rechner, ist auch gelöst: es gibt einen Ordner, der diese Dateien enthält, und wenn ich diese Dateien übers LAN kopiere, habe ich das auf dem anderen Rechner (ich habe übrigens einen Fehler im Schreiben vom 22.12. gemacht: ich habe bei VIVIAN einen kompletten Ordner enbloc übertragen - nicht eine Datei). Beim Donnervogel wird bestimmt auch eine weitergehende Untersuchung Einzelheiten zeigen, die den Vorgang der Synchronisierung vereinfachen.
Positiv beim Donnervogel ist mir aufgefallen, dass ich jetzt auch von System-unkonformen, APPLE- und anderen nicht-'IEC-Standard'-Nutzern Nachrichten in Farbe und mit abenteuerlichen Schriftarten sehen kann, sogar, wenn die den falschen, US-ASCII, Characterset benutzen; mit VIVIAN habe ich vor lauter Formatierungszeichen den Text kaum erkannt. Alles in allem: vielen herzlichen Dank - wie immer ist die
Ermutigung und Anregung zusammen mit eigener Arbeit eine gute Synthese.
Und - ganz wichtig: viele gute Wünsche zum Neuen Jahr sendet Karl Bernd
P.S.: Eine Frage: auf der Supermarktcomputer-Anmeldeseite wird die Speicherung des Passworts für den Forums-Zugang angeboten (Automatische Anmeldung) - das funktioniert bei mir nicht ? !
Karl Bernd
 
Beiträge: 101
Registriert: Mi 13. Nov 2002, 01:01
Wohnort: Florstadt

Re: Einfaches E-Mail-Programm gesucht.

Beitragvon Gobi » Sa 28. Dez 2013, 12:06

Hallo Bernd,
schön, dass ihr einen Weg gefunden habt der dir entgegenkommt. :)
Manchmal muss man sich von lieb gewonnenen Dingen trennen, wenn sie nicht mehr in die Gegenwart oder Zukunft passen. :(
Karl Bernd hat geschrieben:P.S.: Eine Frage: auf der Supermarktcomputer-Anmeldeseite wird die Speicherung des Passworts für den Forums-Zugang angeboten (Automatische Anmeldung) - das funktioniert bei mir nicht ? !

Das hatte ich auch mal und half mir, indem ich bei der Anmeldung ein falsches Passwort eingab.
Bei der dann kommenden Seite konnte man sich korrekt anmelden und das Häkchen für die automatische Anmeldung setzen, welche dann auch funktionierte.
Gruß Gobi
Gobi
Moderator
 
Beiträge: 960
Registriert: Mo 19. Nov 2001, 01:01
Wohnort: Duisburg

Re: Einfaches E-Mail-Programm gesucht.

Beitragvon Karl Bernd » Sa 28. Dez 2013, 13:57

Vielen Dank für den Tip (und die Hälfte wieder zurück).
Folgendes hat sich herausgestellt: auf einem der älteren Netzwerkgeräte mit XP, auf dem der MS IE standardmäßig installiert war und später IXQUICK installiert wurde (unterdrückt die IP-Adresse), da also funktioniert die automatische Anmeldung unter MS IE, aber nicht unter IXQUICK. Bei dem neueren Gerät mit WIN 7, auf dem von Anfang an IXQUICK benutzt wurde (wenn ich den IE aufrufe, erscheint sofort IXQUICK), da also geht's nicht. Das erinnert mich daran, dass ich zu Weihnachten mit dem neueren Gerät eine angekündigte Grußkarte (eCard) nicht herunterladen konnte (ich wurde aufgefordert, mich zu legitimieren), mit dem älteren jedoch sehr wohl.
Da das Ganze nicht so wichtig ist, sei es hier nur erwähnt - keine Aktion erforderlich.
An alle Moderatoren viele Grüße und Gute Wünsche zum Neuen Jahr, Karl Bernd
Karl Bernd
 
Beiträge: 101
Registriert: Mi 13. Nov 2002, 01:01
Wohnort: Florstadt

Re: Einfaches E-Mail-Programm gesucht.

Beitragvon Kai S. » Sa 28. Dez 2013, 17:24

Hallo zusammen!

Es freut mich, dass Du Dich soweit mit dem Programm anfreunden konntest, Karl Bernd, auch wenn es nicht so ganz freiwillig ist, wie Gobi es schon erwähnte. Schön auch, dass Du einen für Dich akzeptablen Weg zur Synchronisation gefunden hast. Und nochmals für die E-Mails erwähnt, Du kannst IMAP nutzen. Dann ist es sehr bequem mit dem Abgleich der E-Mails, weil stets aktuell. Wenn Dir die Ordner in dieser Form ausreichen, ist es umso besser. Dann brauchst Du auch kein zusätzliches Programm, selbst wenn es irgendwann in der passenden Version vorliegen sollte oder schon vorliegt (auf die Versionsnummer habe ich noch nicht geschaut). :)

Und noch zu der Anmeldeproblematik: Ich gehe davon aus, dass es (zumindest auch) mit den "Keksen" und dem Zwischenspeicher zusammenhängt. ;) Werden sie nach dem Ende der Internetsitzung immer gelöscht, gleich in welchem Browser und mit welchem Betriebssystem, ist man wieder ausgeloggt und muss sich beim nächsten Besuch erneut einloggen.

Wenn Du die Metasuchmaschine Ixquick als Proxy zum Besuch von Internetseiten benutzt, funktioniert das automatische Anmelden natürlich auch nicht. Wobei es in dem Fall wieder funktioniert, wenn Du den direkten Link aus den Suchergebnissen von Ixquick heraus benutzt und dort nicht auf "Proxy" klickst. Zur Verdeutlichung noch den Link von Ixquick als Quelle: https://www.ixquick.com/proxy/deu/help.html

Schau deshalb bitte nach Deinen Einstellungen bezüglich Cookies und Cache und nutze, wenn es mit der automatischen Anmeldung bei uns im Forum gewünscht ist, den direkten Link aus den Suchergebnissen heraus. :)

Und zuletzt dann auch nochmal danke für die Wünsche zum neuen Jahr! Auch Dir / Euch alles Gute für 2014! Es ist ja bald soweit. :)
Grüße,

Kai S.
Kai S.
Moderator
 
Beiträge: 2221
Registriert: Di 11. Mai 2004, 00:01
Wohnort: Saarbrücken

Re: Einfaches E-Mail-Programm gesucht.

Beitragvon Karl Bernd » Mo 13. Jan 2014, 14:04

An Kai und Gobi.
Getreu dem von Gobi erwähnten Motto habe ich den Absprung gefunden: mein DONNERVOGEL sieht jetzt fast so aus wie mein altes, liebes VIVIAN, und er kann fast auch alles, was VIVIAN konnte. Darüberhinaus kann er sehr viel, was VIVIAN nie konnte - ist ja auch schon alt.
Manchmal braucht man eben auch mentale Unterstützung (hatte ich - glaube ich - auch schon erwähnt).
Aus dem Schriftwechsel heraus vermute ich, dass ich den Sachkenner Kai noch was fragen kann, was ich bis jetzt nicht gelöst habe: ich selber finde keinen Weg.
Wenn ich die Header runterlade (unter Belassen der Nachricht auf dem Server), und ich entschließe mich, die Nachricht runter-/nachzuladen, ist alles wunderbar, sie ist dann bei mir auf dem Rechner, wo ich sie haben will, und sie ist noch auf dem Server, vorausgesetzt, ich habe 'Nachrichten auf dem Server belassen' angehakt. Wenn ich sie jedoch nicht nachlade, bleibt sie auf dem Server, und ich habe noch keinen Weg gefunden, abrufend und löschend separat auf den Sever zuzugreifen, also dafür zu sorgen, dass auf dem Server alles weg ist, was je an mich geschickt wurde.
(Bei VIVIAN gab es dafür den ROTEN PFEIL: Löschen ohne runterzuladen=POP3-Befehl).
Das war meine erste Frage, die zweite sogleich:
anders als in der Hilfe und den Erläuterungen angeboten finde ich in meiner Version 24.2.0, angeblich der neuesten, keine Möglichkeit, den SMTP-Port des Servers zu konfigurieren. Wenn die automatische Konfiguration vom DONNERVOGEL nicht funktioniert, weil der Server untypisch konfiguriert ist oder einfach nicht in der MOZILLA-Tabelle drin ist, muss ich SMTP manuell konfigurieren können, so wie auch POP3 - bei POP3 geht's, bei SMTP gibt es bei mir den entsprechenden Menuepunkt nicht - es ist aber kein Addon, sondern Teil des Programms.
Gibt es Antworten auf die beiden Fragen ?
Ich grüße ins Neue Jahr (bis zum 15.1. erlaubt)
Karl Bernd
Karl Bernd
 
Beiträge: 101
Registriert: Mi 13. Nov 2002, 01:01
Wohnort: Florstadt

Re: Einfaches E-Mail-Programm gesucht.

Beitragvon Kai S. » Mo 13. Jan 2014, 18:56

Hallo im neuen Jahr, Karl Bernd!

Das schöne neue Jahr kann man prinzipiell das ganze Jahr über wünschen. Es ist ja schließlich auch das ganze Jahr neu. ;)
Aber Scherz beiseite, na klar kannst Du mir oder besser gesagt allen Lesern hier Fragen stellen, dazu ist das Forum da.

Zu Deiner ersten Frage:
Wenn ich sie richtig verstehe, sollen die E-Briefe, nachdem Du sie heruntergeladen hast, vom Server gelöscht werden. Ist das korrekt? Falls ja, dann ist die Einstellung "Nachrichten auf dem Server belassen" natürlich nicht passend. Hast Du im jeweiligen Konto auch schon mit den beiden darunter stehenden Optionen Versuche gemacht? Du kannst die Nachrichten zum Beispiel nach einigen Tagen vom Server löschen lassen oder Du lässt sie vom Server löschen, sobald sie bei Dir im Posteingang gelöscht werden. Oder habe ich Dich jetzt komplett falsch verstanden?

Zu Deiner zweiten Frage hier noch ein Link zu einer sehr informativen Seite zum Donnervogel.

http://www.thunderbird-mail.de/wiki/Pos ... einrichten

Hilft sie Dir schon weiter? Falls nicht, bitte weiterfragen. :)
Grüße,

Kai S.
Kai S.
Moderator
 
Beiträge: 2221
Registriert: Di 11. Mai 2004, 00:01
Wohnort: Saarbrücken

Nächste

Zurück zu Allgemeine Software- und Computerfragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Impressum © 2010 Computist GmbH
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group

Diese Seite ist optimiert für Firefox 2+, Internet Explorer 7+, Opera 9+ und alle modernen, standardkonformen (XHTML, CSS2) Browser und einer Auflösung von min. 1024x768.